Backlinks Definition – Alles Wissenswerte über Backlinks

Backlinks Definition und alles Wissenswerte über Backlinks (auch: Inbound Link) erfahren Sie in diesem Beitrag.

Sie möchten Ihr Ranking in den Suchmaschinen verbessern? Dann brauchen Sie hochwertige Backlinks um so Ihre Sichtbarkeit deutlich zu erhöhen!

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über Backlinks Definition:

  1. Warum sind Backlinks so wichtig
  2. Backlinks Definition – Was sind Backlinks
  3. Technischer Aufbau eines Backlinks
  4. Interne Verlinkung
  5. Externe Verlinkung
  6. Bewertungen der Relevanz von Webseiten durch Verlinkungen
  7. Google PageRank
  8. Qualität vor Quantität von Backlinks
  9. Linkbuilding

Backlinks Definition

Was sind Backlinks? Backlinks Definition und warum sie so wichtig sind

Links zwischen verschiedenen Webseiten bilden den Kern des World Wide Webs, denn erst durch Verlinkungen entstehen Netzwerke, welche das Wesen und den Wert des Internets ausmachen. Backlinks sind und waren schon immer das Signal für die Suchmaschinen um eine Seite zu bewerten. Hat eine Seite keine oder kaum Backlinks, dann hat sie es schwer, in den Suchergebnissen überhaupt gefunden zu werden. Backlinkaufbau war früher (vor 2012) extrem einfach und sehr günstig, doch genau dieses wurde dann vor Jahren von Google durchschaut und massiv abgestraft. Heute ist der Aufbau von hochwertigen Backlinks eine sehr zeitaufwendige und kostspielige Sache. Zumindest, wenn man hochwertige Backlinks generieren will. Daher greifen viele Webseitenbetreiber zu der einfacheren Lösung, indem sie hochwertige Backlinks kaufen.

Backlinks Definition: Was sind Backlinks überhaupt? 

„Ein Rückverweis oder Backlink bezeichnet einen Link, der von einer anderen Webseite ausgehend zu einer bestimmten Webseite führt. In vielen Suchmaschinen wird die Anzahl und Beschaffenheit der Rückverweise als Maß für die Linkpopularität oder Wichtigkeit einer Webseite verwendet.“ (Quelle Wikipedia)

Es ist somit für jede Webseite bzw. Webseitenbetreiber sehr wichtig, dass viele gute andere Webseiten auf die eigene Webseite verlinken. Dieses nennt man auf Englisch Backlink, oder auf Deutsch Rückverweis.

Technischer Aufbau eines Backlinks

Technisch gesehen sieht ein Backlink folgendermaßen aus:

<a href="https://seoagentur.eu/" target="_self">SEO Agentur</a>
  • Der Rückverweis/Backlink fängt mit dem Anker Element <a ... an.
  • Das href="https://seoagentur.eu/" ist die hypertext-referenz – Also die URL, wo das verlinkte Dokument, die verlinkte Unterseite oder eine andere externe Webseite gefunden werden kann.
  • Das target="_self" zeigt dem Browser an, dass dieser Link im gleichen Fenster/Browser Tab geöffnet werden soll.  target="_blank" hingegen würde den Link in einem neuen Browser Tab öffnen.
  • Der Text, der zwischen > und < steht, also „SEO Agentur“, ist der sogenannte Ankertext.
  • Zum Ende wird der Anker mit </a> geschlossen.

Backlinks unterscheidet man zwischen:

Interne Verlinkung

Interne Links sind die Links, die von einer Seite einer Domain A auf eine andere Seite dergleichen Domain A verlinken.

Wenn Sie also auf Ihrer Domain A von einer Seite zur anderen Seite verlinken, dann setzen Sie einen internen Link. Dieses zeigt der Suchmaschine, dass eine weitere Ihrer Seiten erklärend oder weiterführend für das Thema auf der jetzigen Seite ist. So wird diese zweite Seite gestärkt, denn auch interne Links zeigen den Suchmaschinen, welche Ihrer Seiten wichtig sind. Ein Beispiel einer internen Verlinkung ist, passend zu diesem Thema hochwertige Backlinks um damit das Suchmaschinenranking positiv zu beeinflussen, unser Beitrag “Suchmaschinen Platzierung – Top Rankings bei Google“. Darin geht es um die Möglichkeiten allgemein, bessere Rankings in den Suchergebnissen zu erzielen. Und genau dabei ist die interne Verlinkung sehr wichtig.

Externe Verlinkung

Externe Links sind die Links, die von einer Seite einer Domain A auf eine andere Seite einer anderen Domain B verlinken.

Wenn Sie also von Ihrer Domain A auf eine andere Domain B verlinken, weil sich dort weiterführende Informationen zu dem Thema Ihrer Webseite befinden, dann setzen Sie einen externen Link. Ein Link von Domain A nach Domain B ist somit ein externer Link. In diesem Beitrag geht es um Backlinks Definition. Ein externer, themenrelevanter Link von unserer SEO Agentur Seite wäre also beispielsweise die externe Verlinkung zu Wikipedia. Bei der externen Verlinkung unterscheidet man zwischen 2 Arten von Backlinks: DoFollow und NoFollow Links.

Bewertungen der Relevanz von Webseiten durch Verlinkungen und Verlinkungsart

DoFollow Links sind sehr viel bedeutender für das Suchmaschinenranking, da sie das Vertrauen und die Power der verlinkenden Seite weitergeben, während bei einem NoFollow Link dieser von den Suchmaschinen zwar als Backlink gewertet wird, aber nur eine untergeordnete Rolle beim Ranking der eigenen Seite spielt.

Wenn Sie also Ihre Seite mit hochwertigen Backlinks stärken wollen, dann sollten Sie immer darauf achten, dass die meisten Backlinks “DoFollow“ Links sind. Ein natürliches Verhältnis zwischen DoFollow und NoFollow sind etwa 70:30.

Für die Suchmaschinen sind Backlinks ein Signal des Vertrauens zwischen Domains. Hat Ihre Webseite noch keine oder kaum Backlinks, dann stufen die Suchmaschinen dieses als negativ ein. Ihre Webseite bietet scheinbar keinen Mehrwert für die User, da niemand Ihre Seite verlinkt (empfiehlt). Auf der anderen Seite, wenn eine Domain hunderte, ja tausende Backlinks hat, gehen die Suchmaschinen davon aus, dass die Webseite interessant sein muss und gute Mehrwerte liefert. Vorausgesetzt natürlich, es sind keine schlechten, unrelevanten Spamlinks, wie man sie noch vor Jahren für 5 Euro an jeder Ecke und bei Ebay & Co. kaufen konnte. Früher konnte man günstige Backlinkpakete kaufen und es wurden schnell maschinell 10.000 oder mehr Backlinks generiert. Solche Praktiken haben Google & Co. längst durchschaut und haben diese Webseiten massiv abgestraft und schlimmstenfalls aus dem Index verbannt.

Der Google PageRank als Indikator für die Wichtigkeit einer Domain

Google hatte seinerzeit den Pagerank eingeführt, der aussagte, wie wichtig Google eine Webseite ansieht. Der Pagerank wurde von 1 bis 10 vergeben, wobei 1 für „so la la“ und 10 für „unverzichtbar und extrem wichtig“ stand. Seit einigen Jahren ist diese Pagerank nicht mehr öffentlich sichtbar. Dennoch wird dieser fortgeführt und dient Google nach wie vor zur Bewertung und Einschätzung der Webseiten. Eine Webseite ist wichtiger und vertrauensvoller, je mehr gute, relevante Backlinks auf diese Domain verweisen. Auch heute noch benutzt und führt Google intern eine PageRank Berechnung, die weiterhin zum Großteil auf die Wertigkeit und Anzahl von Backlinks setzt. Damit sind auch heute noch hochwertige und vor allem relevante Backlinks einer der wichtigsten Rankingfaktoren für Google!

Qualität vor Quantität von Backlinks

War es vor 2012 die Quantität, also die Anzahl der Backlinks, zählt heute die Qualität weitaus mehr. So war es früher sehr einfach eine schlechte Seite mit keinem oder kaum Mehrwert auf die erste Seite bei Google zu bekommen. Man brauchte einfach nur für wenige Euro tausende Backlinks kaufen und schon landete die verlinkte Domain weit vorne in den Suchergebnissen. Google hatte viele Jahre an Maßnahmen gegen solchen Linkspam gearbeitet und mit seinem Google Penguin Update einen Algorithmus geschaffen, der solche massenhaften Verlinkungen ignoriert und abstraft. Dieses Google Penguin Update wurde ständig weiter verfeinert und so kann Google heute mit erstaunlicher Sicherheit minderwertige, gekaufte Links erkennen, automatisch entwerten und die betreffende Webseite abstrafen. Die Google Richtlinien besagen zudem eindeutig, dass der Kauf von Backlinks verboten ist.

Linkbuilding

Beim Linkbuilding gibt es unzählige Möglichkeiten, Backlinks selbst zu setzen. Es gibt kostenlose Backlinks, Google Backlinks, hochwertige Backlinks und natürlich auch minderwertige Backlinks. Jeder Webseitenbetreiber sollte einen Großteil seiner Zeit damit verbringen, Linkbuilding für seine Webseite zu betreiben.

Achtung Spoiler-Alarm: Der richtige Linkaufbau ist teuer, nervig, schwierig und kostet richtig viel Zeit!

Diejenigen Unternehmer und Webseitenbetreiber, die sich lieber auf Ihr eigenes Geschäft konzentrieren wollen, haben auch die Möglichkeit, eine Backlink Agentur oder SEO Agentur mit dem Linkbuilding zu beauftragen. Ohne Backlinks wird vermutlich die eigene Webseite niemals optimal ranken und so werden keine oder nur sehr wenige Menschen die Webseite finden.

***
Bild Backlinks Definition: Lizenzfreie Bilder
Beitrag Backlinks Definition von Holger Korsten, CEO SEO Agentur Online Marketing Webdesign

5/5 (1 Review)

Kommentar verfassen

You have to agree to the comment policy.

Scroll to Top